Video

Grußwort

Willkommen auf der Internetpräsenz
des AfD Kreisverbandes Fulda

Der AfD Kreisverband Fulda  wurde im Mai 2013 gegründet. Der Vorstand besteht aus dem Kreissprecher, dem stellvertretenden Kreissprecher, dem Schatzmeister, Schriftführer und Beisitzern.

Wer sind wir:

Im Kreisverband Fulda der Alternative für Deutschland engagieren sich Menschen, die die “Alternativlosigkeit” der bisherigen Politik, insbesondere der Euro – Politik, ernsthaft anzweifeln.Weiterlesen…

Gelddrucken löst die Euro-Krise nicht

Der Euro ist eine Fehlkonstruktion: Er soll die Gemeinschaftswährung eines großen Wirtschaftsgebietes mit unterschiedlichen, leistungsfähigen Volkswirtschaften sein.
Die Folgen: Der deutsche Steuerzahler muss mit seinem Geld marode Banken und Staaten retten. Als Dank verliert er sein Erspartes aufgrund der Null- und Negativzinspolitik. Auch seine Rente ist gefährdet.

Eine Währung, die ständig gerettet werden muss, ist keine gute Währung. Mit der Einführung des Euro versprach man ein weiteres Zusammenwachsen der Europäer. Der Euro aber hat Europa auseinander gerissen. Die EZB druckt Milliarden und pumpt sie in die Märkte, damit finanzschwache Länder über Wasser gehalten werden können. Diese Geldschwemmenwirtschaft ist der Kitt, der das System – noch –zusammenhält. Aber: In der Menschheitsgeschichte ist noch nie eine Krise durch das massenhafte Gelddrucken gelöst worden, wie die Geschichte der Ökonomie beweist.

Schlaglicht Mai 2018

 

Der Merkelstaat zieht die Daumenschrauben an

Liebe Mitglieder und Freunde der AfD,

wir möchten Ihnen heute ein neues Informations-Format unseres Kreisverbandes Fulda vorstellen.

Unter der Rubrik „Schlaglicht auf Politik und Gesellschaft“ werden wir ab sofort
jeden Monat ein neues und interessantes Themenfeld genauer beleuchten und Ihnen
hierzu weitere Hintergrundinformationen und nützliche Fakten zugänglich machen.

Die Reihe beginnt heute mit dem Titel:

„Der Merkelstaat zieht die Daumenschrauben an“

Autor der aktuellen Ausgabe ist unser Mitglied Frank Schüssler.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Ihr Vorstand des Kreisverbands Fulda

Wir sagen Danke!

Am Montag fand planmäßig unsere Kundgebung auf dem Jesuitenplatz in Fulda statt.
– Wir sagen “DANKE!” an die ca. 150 Sympathisanten, die sich dort einfanden.
– Wir sagen “DANKE!” an unsere Redner Robert Lambrou und Martin Hohmann, MdB für Ihre Beiträge.
– Wir sagen “DANKE!” an die Unterstützer und Helfer des Organisationsteams.
– Wir sagen “DANKE!” an die zahlreichen Gegendemonstranten, die versuchten die Veranstaltung zu stören und bei unseren Vorträgen zur tollen Arbeit der Polizei in Sprechchören “Halt die Fresse!” riefen. DANKE, dass Ihr Euer wahres undemokratisches Gesicht, Eure Haltung zur Polizei und Euer Verständnis von “Toleranz” gezeigt habt.
– Aber ganz besonders sagen wie “DANKE” an die Polizei, die zu jeder Minute für Sicherheit während der Veranstaltung sorgte.

Einladung zum Vortrags- und Diskussionsabend der Jungen Alternative Fulda

Die Junge Alternative Fulda lädt ein zu einem weiteren Vortrags- und Diskussionsabend:

Zu Gast sein wird Mary Khan. Sie ist ein Mitglied des Landesvorstandes der AfD-Hessen und referiert zu dem Thema “Gehört der Islam zu Deutschland”.

Propsteihaus Petersberg, 16. Mai 2018 um 20 Uhr.

 

AfD Fulda Kompakt April 2018

AfD und JA Kompakt April 2018

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde der AfD,

anbei die aktuelle Kompaktausgabe mit einem ersten Aufruf zur Kundgebung am Montag (dazu wird nochmal ein separater Aufruf erfolgen).

Gegendarstellung

Aus der Anmeldung einer Demo FÜR die #Polizei machten osthessen-news.de, der DGB und Fulda-stellt sich-quer eine Demo GEGEN Flüchtlinge.
 
Auch nach mehreren E-Mails und Telefonaten kann oder will Osthessen-News nicht eine übersandte Gegendarstellung veröffentlichen.

Weiterlesen…

Diese Ausländerdemos sind eine Anmaßung – Solidarität mit unserer Polizei!

In den letzten Tagen gingen über 200 Migranten auf die Straße. Sie zogen durch Fuldas Innenstadt – unter den wehenden Flaggen Afghanistans. Das Land, aus dem sie angeblich vor politischer Verfolgung geflohen sind. Sie skandierten „Gerechtigkeit für Matiullah“ und warfen der Polizei aggressives Verhalten vor.
Weiterlesen…

Merkels Politik fordert ihre Opfer – auch in Fulda

Randale und Notwehr vor Bäckereifiliale

– Presseerklärung –

Die dramatischen Ereignisse vom 13.4.2018 gehören zu den verheerenden Folgen der unkontrollierten und ungeregelten Massenmigration in unser Land.

Weiterlesen…

Gewalt durch Kriminalitätsimport – nein, Danke

Ein „Flüchtling“ randalierte im Bereich der Pappert-Bäckerei im Münsterfeld/Fulda und verletzte mehrere Menschen z.T. schwer. Die Polizei musste gegen den „Randalierer“ zur Waffe greifen.Weiterlesen…

Termine

28.10.2018 Landtagswahl in Hessen
16.05.2018 Vortrags- und Diskussionsabend der JA Fulda
SuperWebTricks Loading...

 AfD im Deutschen Bundestag

 

Martin Hohmann, MdB

 

Grundsatzprogramm

 

Mitglied in der AfD werden!

 

Mitglied in der JA werden!