Dritter Infostand des AfD KV Fulda auf dem Aschenbergplatz

Infostand Nr3 Aschenbergplatz

 

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde,

am vergangenen Samstag, den 14.07.2018, hat der Kreisverband Fulda nun zum dritten Mal unter Leitung unseres 1. Kreissprechers Dietmar Vey, den vollbestückten hauseigenen AfD- Wahlkampf-Pavillon im Einsatz gehabt. Der Standort war diesmal der Fuldaer Aschenbergplatz, von wo aus wir erneut den interessierten Passanten unser Konzept „Fit4Return“ vorgestellt haben, welches auch schon bei den beiden vorhergehenden Infoständen einen guten Anklang bei unserem Publikum fand.

Gleichzeitig wurde auch eine weitere Unterstützerunterschriften-Aktion für unsere Direktkandidaten der Landtagswahlkreise 14 und 15 durchgeführt. Jens Mierdel war anderweitig gefragt und wurde durch seinen Ersatzkandidaten Roland Roth für den Wahlkreis Fulda I vertreten, während Pierre Lamely (Fulda II) und sein Stellvertreter Frank Schüssler gemeinsam vor Ort anwesend waren.

Unterstützt wurde das Infostand-Team diesmal durch unseren allseits geschätzten Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann aus Neuhof sowie Miguel Nemelka, der erneut ein sehr schönes Video über unsere gemeinsame Aktion gedreht hat, welches Sie wieder auf unserer Facebook-Seite oder unter nachfolgendem Link anschauen und herunterladen können:

https://tinyurl.com/fit4return-nr3

Wir möchten uns an dieser Stelle auch gerne einmal für das Interesse bei allen Parteimitgliedern und Sympathisanten bedanken, welches uns im Laufe des vergangenen Samstag auf dem Aschenbergplatz besucht haben. Es freut uns immer sehr, wenn wir neben der öffentlichen Resonanz auch aus den eigenen Reihen einen positiven Zuspruch feststellen können.

Sie haben Vorschläge für eine gute Gelegenheit oder Örtlichkeit für einen AfD-Infostand in Stadt oder Landkreis? Schreiben Sie uns unter:buergerstimme@ja-fulda.de

Nach Beendigung unserer stationären Aktion und Abbau des Info-Pavillons, erfolgte direkt im Anschluss daran die mobile Phase unseres Einsatzes am Aschenberg. In getrennten Teams begannen wir spezielle zweisprachige Flyer auf Russisch (kyrillisch) und Deutsch über den nordwestlichen Teil des Aschenbergplateaus sowie angrenzender Neubausiedlung zu verteilen.

Mit Hilfe dieser Flyer möchten wir unseren deutschen Mitbürgern aus der ehemaligen Sowjetunion das Programm sowie die Ziele unserer Partei näher bringen, da die mittlerweile fast 5 Millionen „Deutsche aus Russland“ ein Musterbeispiel für eine gelungene Integration sowie einer gemeinsamen und gegenseitigen Bereicherung unserer Gesellschaft sind. Diese Gruppe der Russlanddeutschen kam dereinst mit leeren Händen in Deutschland an und hat sich alleine durch beachtlichen Fleiß und dem echten Willen, in unserem Land Fuß zu fassen sowie an seiner Gesellschaft teilzuhaben, einen respektablen Wohlstand erarbeitet, der mittlerweile durch links-verwirrte Gesellschaftsexperimente, unkontrollierte Einwanderung in unsere Sozialsysteme sowie einer bedenklichen Islamisierung durch völlig kulturfremde und vor allem integrationsunwilliger archaischer Strukturen, schlichtweg gefährdet ist.

Und da es heute alleinig die AfD ist, die wirklich hält, was CDU und CSU nur versprechen, ist es natürlich logisch, daß wir unseren deutschen Mitbürgern aus der ehemaligen Sowjetunion eine Alternative ans Herz legen möchten, die noch aus voller Überzeugung für konservative Werte, echte Demokratie und eine Rechtstaatlichkeit ohne Wenn und Aber eintritt.

page2image8280

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Vorstand des AfD Kreisverband Fulda

Posted in Allgemein.